Artikel des Autors
127094016.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Diamanten gibt's jetzt auch im Görlitzer Park

"Die größte, weil alltägliche Gefahr geht von verschmutzter und zu feuchter Luft sowie von der Tageslichteinstrahlung aus", erklärte die sächsische Landesregierung vor Jahren zum Grünen Gewölbe. Darüber lässt sich nun köstlich streiten. Genau wie über das Gerede vom "Anschlag auf die sächsische Identität". Eine Kolumne von Thomas Schmoll

imago92616705h.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Verstaatlicht die Tampon-Hersteller!

Sind Blutsauger purer Luxus? In der Regel: ja. Deshalb wird die Mehrwertsteuer auf Tampons und Binden gesenkt, damit die Diskriminierung ein Ende hat. Und was ist mit den Männern? Wann wird die Mehrwertsteuer auf Rasierpinsel und -schaum reduziert? Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Der Mars ist nicht unbedingt eine einladende Alternative zur Erde.

Aus der Schmoll-Ecke Noch 98 Jahre bis zum Weltuntergang

Damit die Menschheit überlebt, muss sie sich bald einen neuen Planeten suchen. Aber was nimmt man als Gastgeschenk mit auf den Mars? Snickers? Was ist dort politisch korrekt? Und was, wenn die Marsianer erklären: "Climate refugees are not welcome?" Ein Kolumne von Thomas Schmoll

IMG_20191002_191250.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Fleischfresser steckt fast Kulturerbe in Brand

Während in Berlin Autofahrern Beine gemacht werden, damit sie laufen lernen, setzt Kuba auf altbewährte Mittel, die Welt von Abgasen zu befreien. Denn die Kommunisten haben erkannt, merkt der Kolumnist: Den Klimaschutz in seinem Lauf hält weder Ochs noch Merkel auf. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Kathryn Lewek in der Salzburger Aufführung.

Aus der Schmoll-Ecke Die fetten Windsor-Weiber sind nicht lustig

Ein Kulturkritiker schreibt über eine Salzburger Opernaufführung in einem einzigen Satz von "dicken Frauen". Eine Sängerin wittert Diskriminierung und löst die bekannten Internet-Mechanismen aus. Unser Kolumnist findet: Langsam quillt der politisch korrekte Fettnapf über. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Die Wartezeit auf den DHL-Boten verkürzt sich, wenn man ein paar Fotos macht.

Aus der Schmoll-Ecke Weltretterinnen, dann nehmt doch die Pille!

Bekloppte DHL-Fahrer, Ackerbau im Homeoffice: Hitze und Klimawandel machen allen zu schaffen. Viele werden wirr und machen schräge Vorschläge. Sogar Kinderverzicht ist angesagt. Aussterben, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren? Unser Kolumnist findet, das ist ein super Vorschlag. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

122203327.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Merkel ist am Insektensterben schuld

Unser Kolumnist hat sich zum pazifistischen Insektenschützer gemausert, der keiner Fliege etwas zuleide tut. Dafür züchtet er - moralisch überlegen - Fruchtfliegen und präsentiert eine steile These, warum die Kanzlerin den Insektenschwund zu verantworten hat. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Die Straße des Kolumnisten ist gerade nur eingeschränkt befahrbar.

Aus der Schmoll-Ecke So wird man zum Wutbürger

Eine Baustelle neben der anderen. Unser Kolumnist fragt: Reitet irgendein Beamter auf seinem Amtsschimmel vorbei, um einzuschätzen, ob die vielen Absperrungen noch zumutbar sind? Irgendwo muss der Mensch ja parken. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

imago61602574h.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Bitte keine Pippi-Petition!

Wir leben in einer hyperventilierenden Toleranzgesellschaft. Böhmermann darf sich über acht Millionen Österreicher lustig machen. Merkel? Immer feste drauf! Aber Gnade Gott, es trifft eine Gruppe, der man(n) selbst angehört. Dann heißt es sofort: Ganz schlimm! Boykott! Eine Kolumne von Thomas Schmoll

IMG_20190416_1357543.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Willkommen in Berlins "Todeszonen"!

In der Hauptstadt hat sich die Politik das Konzept der "Begegnungszonen" ausgedacht. Sie sind hässlich, wirken völlig deplatziert und funktionieren nicht, wie unser Kolumnist in einem Selbsttest erkundet. Er verbringt dort eine Stunde in trostloser Einsamkeit. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

imago88321643h.jpg

Die ganze Welt genießen Neuer Wein in neuen Leuten

Libanon, Georgien oder Kanada - inzwischen kommen auch aus Ländern erstklassige Weine, die nicht zu den klassischen Anbaugebieten gehören. Und es kommen Kunden, die bisher Weinläden mieden. Ein Berliner Sommelier versucht, beide miteinander bekannt zu machen. Von Thomas Schmoll

Der Sänger Jonas Kaufmann ist mit Hamburgs neuem Wahrzeichen unzufrieden.

Aus der Schmoll-Ecke Reißt die Elbphilharmonie ab!

Die Akustik in der Hamburger Elphi ist nach dem Urteil eines Wagner-Sängers sehr schlecht. Milliarden Euro völlig umsonst verbaut. Unser Kolumnist hat eine Idee, wie der Konzertsaal gerettet werden kann - und der Berliner Flughafen gleich mit. Eine Polemik von Thomas Schmoll

imago88932397h.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Warum Eisbären den Bahn-Chef doof finden

Unser Kolumnist ist bekennender Autofanatiker. Autobahn ohne Tempolimit ist ganz sein Ding. Deshalb gehört er vor den Internationalen Gerichtshof: wegen Beteiligung am Klimawandel. Die Bahn macht ihm den Umstieg allerdings auch schwer, wie seine jüngste Fahrt Berlin - Frankfurt zeigt. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Festtafel.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Die beste Diät aller Zeiten

Weihnachten war auch schon 2017 das Fest der Liebe und Kalorienzufuhr. Unser Kolumnist hat ein Jahr lang alles versucht, um abzunehmen. Bis er merkte: Es ist schon wieder Weihnachten! Eine Kolumne von Thomas Schmoll

imago85499282h.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Gehirn-Orgasmus dank Laura Malina Seiler

"Im deutschsprachigen Raum" gibt es endlich "eine neue moderne spirituelle Bewegung". Ich Trottel hatte davon mal wieder nichts mitbekommen. Aber nun! Endlich beschränkt sich Erleuchtung nicht mehr nur auf den Beginn meiner Glatze. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

IMG_20180922_1520282.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Holländer glauben, Berlin liege am Meer

Niederländer sind die besten Umweltschützer der Welt. Gemeinsam mit ihnen werden wir die Ozeane vom Plastikmüll befreien. Auch wenn dann noch mehr Leute in der Ostzone die AfD wählen, weil man ihnen den letzten Strohhalm nimmt. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

7fd0efc08f64a8d3bb6739abda84b419.jpg

Ende einer Ära Angela Merkel, die Entrückte

Als große Geste wird der "selbstbestimmte" Rückzug Angela Merkels aus der Politik gefeiert. Dabei hat sie nur eins und eins zusammengezählt. An ihrem Politikstil des Machterhalts um jeden Preis hielt die Kanzlerin bis zuletzt fest. Ein Kommentar von Thomas Schmoll

Auf dem Balkon erfährt man mehr vom Leben, als einem lieb ist.

Aus der Schmoll-Ecke "Die blöde Fotze" - unter meinem Balkon

Wer sich ein Bild davon machen will, wie aggressiv unsere Gesellschaft geworden ist, der möge sich einen Sommer lang auf einen Berliner Balkon setzen. Unser Autor hat es getan und täglich Gemecker, Gemotze und Gewaltandrohung beobachtet. Eine Kolumne von Thomas Schmoll